Letzte Veranstaltung:
Adventsfeier im RekenForum mit dem Bürgermeister

Datum: 03.12.2018 (Montag)
-
Bericht mit Fotos hier anschauen

Nächste Veranstaltung:
Information folgt in Kürze ...

Datum: -  -
Ort: -

Hier klicken für weitere Informationen.

04.06.2016 (Sa) - Besuch der Feuerwehr in Reken

Informationsbesuch bei der Feuerwehr in Reken am 4. Juni 2016

„ Wir möchten die Feuerwehr in Groß Reken besichtigen und näher kennenlernen“, so hieß es in der Einladung zu dieser Veranstaltung, und 33 CBF-Mitglieder waren interessiert daran. Sie trafen sich am Samstag, 4. Juni 2016 m Vereins– und Bildungshaus Reken, direkt neben dem Feuerwehrgelände.
Zunächst aber wurde es gemütlich : Bei Kaffee und Kuchen – selbst gebacken von den Ehefrauen der Feuerwehrmänner - sowie Schnittchen und kalten Getränke: alles schmeckte sehr gut!
Gerda-Marie Möller begrüßte alle Anwesenden, besonders aber die Feuerwehrhelfer , die diese Veranstaltung für uns vorbereitet hatten: Christoph Dehling – stellvertretender Zugführer der Rekener Feuerwehrwehr - sowie Thomas Niehüsener und Marco Pierick (Sohn unserer Schriftführerin Britta Pierick).
Danach aber kam der informelle Teil des Besuch: Christoph Dehling machte uns vertraut mit den Aufgaben der Feuerwehr. Er erklärte, dass die drei Löschzüge Klein Reken, Maria Veen und Groß Reken die Rekener Feuerwehr sind und eng zusammenarbeiten. Sie sind zuständig für die Rettung von Menschen aus Gefahrensituationen, für die Bekämpfung von Bränden, für die technische Hilfeleistung und patientengerechte Versorgung von Menschen bei Verkehrsunfällen und auch für die Entfernung von Ölspuren. Mit dem Krankentransporter - ausgestattet mit allen technischen Hilfsmitteln nach heutigem Standard - werden Krankenfahrten zur Notfallversorgung von Schwerkranken durchgeführt und diese direkt zum Krankenhaus gefahren. Durchschnittlich kommt der Groß Rekener Löschzug ca. 70 bis 120 mal im Jahr zum Einsatz. Alle drei Löschzüge zusammen waren im Jahr 2015 193 mal im Einsatz. Über 60 ehrenamtlich ausgebildete Feuerwehrleute sind in Groß Reken einsatzbereit, die neben ihrem eigentlichen Beruf Tag und Nacht über Funk bereit sind, im Ernstfall anderen zu helfen. Auch die Jugendfeuerwehr – im Alter zwischen 12 und 17 Jahren - wird bereits mit dem praktischen Umgang von Feuerwehrgeräten vertraut gemacht.

Interessant waren die Vorführungen vor dem Gerätehaus. Uns wurde zunächst der Umgang mit Wasserschläuchen in Brandsituation gezeigt. Es spritzte ordentlich! Danach wurde eine 32 m hohe Leiter von einem Löschwagen in die Höhe geschoben. Wir sahen schweres Einsatzgerät zur Rettung bei Unfällen. Auch der Rettungswagen mit der medizinischen Ausstattung war interessant: Krankenliege, EKG-Gerät, Sauerstoff- und Beatmungsgerät, alles war vorhanden. Und dann die Beleuchtung mit Blaulicht, und natürlich auch das „Martinshorn“ kamen zum Einsatz. Im Ernstfall sind innerhalb von 8 Minuten die Einatzkräfte vor Ort um zu helfen.

Wir alle waren sehr beeindruckt von der Einatzbereitschaft der Feuerwehrmänner und den vielen Einsatzmöglichkeiten, über die die Rekener Feuerwehr verfügt.
Danke an die Informanten und danke für diesen interessanten Nachmittag.

Bilderschau:

Haben Sie Fragen oder Anregungen für uns? Senden Sie uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns darauf!

 mail@cbf-reken.de

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des CBF Kreisverband Borken.

 www.cbf-borken.de/kreisverband/