Letzte Veranstaltung:
Nachmittag bei der St. Hubertus Schützenbruderschaft

Datum: 05.07.2019 (Freitag)
-
Bericht mit Fotoschau anschauen ...

Nächste Veranstaltung:
Besuch in der EisLounge

Datum: 23.08.2019 (Freitag)  14:40 Uhr
Ort: Maria Veen, Am alten Benedikt

Hier klicken für weitere Informationen.

Am Sonntag sind viele Mitglieder der Einladung der Familie Benning gefolgt.

Herzliche Begrüßungsworte richtete Hermann Benning an uns und er erzählte auch noch ein wenig über die Familiengeschichte. Unsere Vorsitzende Gerda-Maria Möller bedankte sich im Namen aller für die Einladung und Doris Schober überreichte als Dank ein Präsent.

Anschließend ließen wir uns Kaffee und Kuchen sowie Schnittchen schmecken. Dabei war viel Zeit zum Quatschen und Lachen. Aber auch Gespräche über den Hof mit der dazugehörigen Arbeit wurden erörtert. Dazu hatten Ulrike und Hermann-Josef Benning in Form einer Dia-Show viele Informationen vorbereitet.

Eine Entscheidung in den 90er Jahren musste getroffen werden. Entweder die Erweiterung des Viehbestandes ober aber der Aufbau eines neuen Betriebszweiges. Für die Zukunft sah die wachsende Großfamilie in der erneuerbaren Energie mehr Konkurrenzfähigkeit. So erfolgte der Bau zweier Windkraftanlagen. Später dann der Bau der Biogasanlage und einer Photovoltaikanlage.

Da sich der Bereich des Biogases als sehr umfangreich heraus stellte, wurde 1999 die Benning-Agrar-Energie GmbH gegründet. Auf Grund der Entwicklung aus technischer und biologischer Sicht, aber auch politischer Rahmenbedingungen wurde die Anlage ständig ausgebaut und erweitert. Mittlerweile wurden Satelliten-BKHW (Blockheizkraftwerk) an ein Nachbarbetrieb, das Frei- und Hallenbad Reken, Benediktushof Maria Veen und am Gymnasium in Maria Veen aufgestellt und diese mit Wärme beliefert.

Neben dem Anbau von Mais wurde im vergangenen Jahr eine neue Energiepflanze, die durchwachsene Silphie, angebaut. Mittlerweile kann man die nahe Verwandtschaft zu der Sonnenblume erkennen. Als Dauerkultur kann die Silphie bis zu 20 Jahre lang in dem jährlich wiederkehrenden Aufwuchs die Sonnenenergie speichern. Auch sorgt sie mit ihren Wurzeln für einen gesunden Borden.

Zu diesem Thema kann man sicher noch viel diskutieren und sich austauschen. Aber nach einer kurzen Fragerunde ging der Nachmittag doch wie immer viel zu schnell zu Ende.

Bilderschau:

 

Klicke hier um alle Fotos herunterzuladen ...

Haben Sie Fragen oder Anregungen für uns? Senden Sie uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns darauf!

 mail@cbf-reken.de

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des CBF Kreisverband Borken.

 www.cbf-borken.de/kreisverband/

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen