Letzte Veranstaltung:
Adventsfeier im RekenForum mit dem Bürgermeister

Datum: 03.12.2018 (Montag)
-
Bericht mit Fotos hier anschauen

Nächste Veranstaltung:
Information folgt in Kürze ...

Datum: -  -
Ort: -

Hier klicken für weitere Informationen.

18.04.2015 (Sa) - Einkehrtag mit Pater Jörg im Bildungshaus der Marianhiller

Besinnungsnachmittag im Bildungshaus der Mariannhiller Missionare in Maria Veen am 18. April 2015
 

„Der gute Hirt, Psalm Davids“ war das Thema des diesjährigen Besinnungsnachmittags mit Pater Jörg, den 31 CBF Mitglieder im Bildungshaus des Klosters der Mariannhiller Missionare miteinander erleben konnten.  Am Samstag, dem 18. April 2015, trafen wir uns um 14 Uhr im Eingangsbereich des Hauses und wurden herzlich von Pater Jörg und Pater Thomas begrüßt, die uns gleich in den Speisesaal führten, wo eine Kaffeetafel mit Kuchen, Kaffee. Schnittchen und kühlen Getränken auf uns wartete. Gerda- Marie bedankte sich bei Pater Jörg und dem anwesenden Hauspersonal für die Vorbereitung und freundliche Bedienung. Fotos wurden gemacht, uns ging es gut!

Anschließend suchten wir mit Pater Jörg den Vortragsraum auf. Nun konnte der eigentliche Einkehrtag beginnen, dessen Verlauf von CBF Mitgliedern und Pater Jörg vorbereitet worden war. Pater Jörg führte in einer kleinen Ansprache hin zum Thema „Der gute Hirt“ und zeigte uns verschiedene Bilder, die Hirten mit ihren Herden darstellten. Ein guter Hirte ist ein gewissenhafter Beschützer, der für jedes einzelne Tier Verantwortung übernimmt, er lässt keins zurück. Pater Jörg erklärte uns, dass Psalmen Gebete oder Lieder aus dem Alten Testament sind. Sie drücken oft Lebenserfahrungen der Menschen wie Freude, Trauer, Wut, Hoffnung, Vertrauen aus. Der König David hat im Alten Testament viele solcher Texte verfasst. In seiner Zeit haben sich Könige selbst als Hirten angesehen, die ihreUntertanen - die Herde - beschützen müssen und die sie zuverlässig behüten. In unserem christlichen Glauben ist Gott unser guter Hirt, dem wir in jeder Situation so vertrauen wie die Schafe ihrem Hirten. Gott ist der „Hirte“, wir Menschen sind die Herde. Auf den großen Bildtafeln, die für uns von Adele Wolff und Pater Jörg vorbereitet waren, sahen wir Jesus als den Hirten, der seine Schafe, führt.

Folgende Fragen wurden bei der Bildbetrachtung formuliert:
- Was zeichnet einen Hirten aus?
- Welche Eigenschaften hat ein Hirte?
- Was erwartet die Herde?
- Was geschieht, wenn sich aus der Herde vereinzelte Schafe ausklinken?
- Was ist ein schwarzes Schaf?
- Was geschieht mit dem Bild vom „Guten Hirten“, wenn es in einer modernen Gesellschaft gar keine Hirten und Schafe mehr gibt und man nicht mehr weiß, was ein Hirte und eine Schafsherde überhaupt ist?
Diese Fragen wurden gemeinsam oder in Kleingruppen diskutiert. Dabei gab es nicht auf alle Fragen Antworten. Viele Beispiele aus dem Lebensbereich „Hirt – Schafe“ wurden gefunden und in Fürbitten formuliert, die dann im anschließenden Wortgottesdienst vorgetragen wurden. Leider konnten in der Gruppenarbeit die vorbereiteten Bilder von Schafen und Hirten nicht farbig gestaltet werden, da in den Gruppenräumen keine Tische zum Bearbeiten standen.
Mit Gebeten, passenden Liedern, nochmals mit dem Text des Psalms 23 und dem Segensgruß durch Pater Jörg schloss der Besinnungstag.

Als Dank für die Gastfreundschaft im Missionshaus spendeten die Teilnehmer für die Missionsarbeit 80 €. Zu Fuß oder mit dem Auto kamen dann alle gut nach Hause.
 

Danke an Pater Jörg, an die Vorbereitungsgruppe und an die Mitarbeiter im Missionshaus für den gelungenen Besinnungsnachmittag.

Bilderschau:

Haben Sie Fragen oder Anregungen für uns? Senden Sie uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns darauf!

 mail@cbf-reken.de

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des CBF Kreisverband Borken.

 www.cbf-borken.de/kreisverband/